Pressespiegel


Münsterländische Tageszeitung vom 24.06.2019


Oldenburgische Volkszeitung vom 24.06.2019


Oldenburgische Volkszeitung vom 24.06.2019


Nordwest-Zeitung vom 24.06.2019


Münsterländische Tageszeitung vom 21.06.2019

Münsterländische Tageszeitung vom 21.06.2019


Oldenburgische Volkszeitung vom 21.06.2019


Oldenburgische Volkszeitung vom 19.06.2019


Oldenburgische Volkszeitung vom 17.06.2019


NWZ-online 21.06.2019

Die fleißigen Helfer sind mit Feuereifer dabei. Am Samstag um 14 Uhr wird das Event angepfiffen.

MOLBERGEN An diesem Wochenende schlägt König Fußball seine Zelte im Sportpark Molbergen (Hinter dem Dweracker) auf. Schließlich steht der 21. OM-Cup der E-Junioren-Fußballer auf dem Programm. Los geht es mit dem fußballerischen Teil am Samstag mit dem Einmarsch der 112 Mannschaften (13.15 Uhr), ehe ab 14 Uhr der Ball rollt. Gespielt wird auf elf Plätzen.

Die Vorfreude beim Gastgeber SV Molbergen um sein 372-köpfiges Helferteam ist riesengroß:. „Die Helfer sind mit Begeisterung dabei. Wenn man sieht, wie die im Vorfeld des Turniers bis spätabends ackern, dann ist das schon beeindruckend“, sagt Bernd Götting (Pressebeauftragter des SV Molbergen für den OM-Cup). Beeindruckend sind auch die Zahlen des Turniers. So lagern 5000 Bratwürste und 700 Steaks im Kühlhaus. Zudem stehen 6000 Flaschen Fruchtsaftschorle für die Aktiven bereit. Damit auf der Jagd nach Toren und Punkten gar nichts mehr schiefgehen kann, steht den Fußballern auch reichlich Obst zur Verfügung. Rund 1200 Bananen und 600 Äpfel.

Schließlich werden 1200 E-Junioren-Fußballer erwartet, die nicht nur torhungrig sind, sondern sich auch stärken müssen. Dazu noch die Trainer und Betreuer der Vereine. Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport werden in Molbergen auch vorbeischauen. Genau wie zahlreiche Fans, um ihre Teams anzufeuern.

Stargast wird Ewald Lienen sein, der technischer Direktor beim Zweitligisten FC St. Pauli ist. Während seiner Zeit als aktiver Trainer erhielt Lienen auch den Spitznamen „Zettel-Ewald“, weil er sich während der Partien seiner Teams eifrig Notizen machte. Lienen ist nicht nur aufgrund seiner fußballerischen Vita einer der prominentesten Ehrengäste, die jemals einen OM-Cup besucht haben. Zumal er abseits des Platzes im „Hamsterrad Profifußball“ stets eine eigene Meinung vertrat. Als Spieler war Lienen unter anderem für Borussia Mönchengladbach aktiv. Im Borussen-Trikot erlebte er aufregende Zeiten. Unter anderem war er mit dabei, als die Borussia am letzten Spieltag der Saison 1977/1978 gegen den BVB 12:0 gewann, und trotzdem nicht Meister wurde. Im Jahr 1979 holte Lienen mit den Gladbachern den Uefa-Cup. Sein Trainer war damals Udo Lattek. Zu seinen Mitspielern gehörten seinerzeit Asse wie Allan Simonsen (Europas Fußballer des Jahres 1977) und „Berti“ Vogts (unter anderem Weltmeister 1974 und Europameister 1972).

Nach dem Frühstück am Sonntag ab 7 Uhr werden um 8.30 Uhr die Vorrundenspiele fortgesetzt. Ab halb elf steigt der Empfang der Gemeinde Molbergen mit Lienen als Festredner. Um Punkt zwölf Uhr ist Mittagessen in der Turnhalle angesagt. Anschließend geht es ans Eingemachte. Um 13.45 Uhr werden die Halbfinalspiele angepfiffen. Die Endspiele sind für 14.15 Uhr vorgesehen. Um circa 15.15 Uhr steht die Siegerehrung an. Untermalt wird der OM-Cup von einem kunterbunten Rahmenprogramm, auf dass sich Besucher und Spieler freuen dürfen.


Münsterländische Tageszeitung vom 15.06.2019

Münsterländische Tageszeitung vom 15.06.2019


Münsterländische Tageszeitung vom 05.06.2019


Oldenburgische Volkszeitung von Donnerstag, 06. Juni 2019


Nordwest-Zeitung von Mittwoch, 05. Juni 2019


Münsterländische Tageszeitung vom 18.05.2019


Oldenburgische Volkszeitung vom 18.05.2019


Nordwest Zeitung vom 18.05.2019


Münsterländische Tageszeitung vom 31.12.2018


Nordwest-Zeitung vom 31.12.2018



Noch ist der OM-Cup nur ein Zahlenwerk

Der Sportverein Molbergen richtet 2019 das größte E-Jugend-Turnier Deutschlands aus / 300 Helfer erforderlich

 

Der Jubel des OM-Cup-Finales Mitte Juni in Lutten war kaum verklungen, da traf sich in Molbergen bereits eine Projektgruppe, um das Großereignis für 2019 zu planen.

 

 

Molbergen. Wie viel Arbeitskraft benötigt man, um 7200 Brötchen zu halbieren? Wo lagert man 5000 Bratwürste und 1200 Steaks, und wie viel Platz benötigt man für 1000 Autos? Mit diesen und vielen weiteren Zahlen beschäftigen sich beim Sportverein Molbergen seit Juli  2018 zahlreiche Ehrenamtliche. Zunächst als Projektgruppe und mittlerweile aufgeteilt auf 14 Gewerke, planen die Sportler für 2019 ein echtes Großereignis für den im Sommer gerade eingeweihten Molberger Sportpark.

Am 22. Juni 2019 werden zunächst 1100 E-Jugend-Fußballer und 300 Betreuer einen eigens dafür hergerichteten Zeltplatz neben dem Sportpark beziehen. 11000 Quadratmeter sind dafür reserviert. Dort stehen dann schon Waschplätze, Lebensmittel und Getränke bereit. „Das Zeltlager ist für alle Kinder immer ein ganz besonderes Erlebnis. Etwa 1400 Personen leben an zwei Tagen in einer kleinen Zeltstadt. Der Fußball steht auch nach den Pflichtspielen im Mittelpunkt, so dass bis spät in die Nacht hinein und auch schon am frühen Morgen vor dem Frühstück Fußball gespielt wird“, weiß Erwin Budde vom SVM aus Erfahrung.

Höhepunkt des Cups sind die Spiele am Sonntag, 23. Juni 2019. Dabei treten 112 Teams aus den 23 Kommunen des Oldenburger Münsterlands an, aufgeteilt in vier verschiedene Leistungsstufen.  Der Sonntagnachmittag wird auch vom gastgebenden SV Molbergen alles verlangen. Denn dann müssen nicht nur die Spieler und ihre Betreuer, sondern 3000 angereiste Familienangehörige sowie über 200 Ehrengäste versorgt und betreut werden.

Um alle Aufgaben zu bewältigen, benötigt der Molberger Verein rund 300 Helfer. Die Hälfte davon ist schon „an Bord“, andere Vereine haben zudem ihre Unterstützung zugesagt.  „Sicher ist auf  alle Fälle schon jetzt, dass uns die Gemeinde Molbergen finanziell und personell unterstützen wird“, freut sich der erste Vorsitzende und Kassenwart Martin Schrand. „Wir konnten zudem die Projektgruppe und die Gewerke mit kompetentem Personal besetzen und werden der Region unsere Gemeinde optimal präsentieren,“ so der SVM-Chef.

Fakten:

-Der OM-Cup findet am 22. und 23. Juni 2019 statt.
-Teilnehmen werden 112 Mannschaften aus den 23 Kommunen der Region.
-Es sind 408 Spiele auf 11 Kleinfeldern zu absolvieren, in vier Leistungsklassen.

 

-Den Cup gibt es seit 1999. Er gilt als das größte E-Jugend-Turnier Deutschlands.